Jugend - Feuerwehr

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jugend

Abteilungen
Unsere neue Jugendfeuerwehr, Betreuer Kai Oldenburg                                       mehr Berichte hier

Jugendfeuerwehr in Hartenholm , Nordexpress v. 9.9.15
■ Hartenholm (ach) In der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Hartenholm wurde vor wenigen Tagen ein neues Kapitel aufgeschlagen: Im Beisein von rund 50 Gästen gründete sich im Hartenholmer Feuerwehrgerätehaus die 30. Jugendfeuerwehr im Kreis Segeberg. Geleitet wird die derzeit aus fünf Mädchen und sechs Jungen bestehende Truppe von Jugendwart Kai Oldenburg. Erster Gruppenführer ist Marten Krayenborg, der in seinem neuen Amt von Schriftführerin Anika Gerstengabe und Kassenwartin Finja Oldenburg unterstützt wird.
„Die Gründung einer eigenen Jugendwehr war wegen des zunehmenden großen Interesses Hartenholmer Kinder und Jugendliche nur eine Frage der Zeit", erklärte Hartenholms Wehrführer Maxim Wolf. Der logistische Aufwand, den Feuerwehrnachwuchs, der bis zur jetzigen Gründung organisatorisch der Jugendfeuerwehr Schmalfeld angehörte, zu den Übungsdiensten nach Schmalfeld zu fahren und wieder zurückzubringen sei einfach zu groß gewesen. Wolf: „Außerdem wollten die Kinder in ihrem eigenen Dorf von den ihnen vertrauten Kameraden der aktiven Wehr ausgebildet werden.
Zehn der insgesamt elf Mitglieder der neuen Jugendfeuerwehr Hartenholm waren bei der Gründungsversammlung im Feuerwehrgerätehaus dabei. Foto ach
Diesem Wunsch haben wir entsprochen. " Bei der Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses wird Kai Oldenburg von den aktiven Kameraden Martin Schmidt, Helge Stoetzer, Nioklas Voß und Davin Scharmacher unterstützt.
Mädchen und Jungen aus Hartenholm, die gerne bei Jugendfeuerwehr mitmachen möchten, können sich an Kai Oldenburg (Telefon 04195/ 850) melden oder bei einem der nächsten Dienste im Feuerwehrhaus am Timm-Schott-Weg melden. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich mit ihren Ausbildern jeden ersten und dritten Freitag eines Monats ab 18 Uhr. Der nächste Dienst ist für Freitag, 18. September, angesetzt.
Der Freiwilligen Feuerwehr Hartenholm gehören zurzeit 40 Aktive, zehn Mitglieder der Ehrenabteilung sowie elf Jugendfeuerwehrleute an. 164 fördernde Mitglieder unterstützten die Wehr mit ihren Beiträgen.  Nordexpress v. 9.9.15
So funktioniert das Funken, Auszug aus “Wir in Hartenholm”  9.5.15
Noch lernen die zehn Kinder in einer Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr, schon bald aber soll bei UNS im Dorf eine eigene Jugendfeuerwehr Hartenholm gegründet werden. Der Nachwuchs im blauen Rock ist froh, dass er nicht mehr zu den Übungsstunden in die Nachbar-gemeinde Schmalfeld gebracht werden muss. lieber kommt er alle zwei Wo¬chen freitags für zwei Stunden mit dem Fahrrad zum eigenen Feuerwehr Gerätehaus, um mit Jugendgruppenleiter Kai Oldenburg und einigen seiner aktiven Kameraden all das zu lernen, was sie später einmal für ihren Auftrag. Retten, Löschen und Bergen" wissen müssen. An diesem Freitag sind neben den Jun¬gen und Mädchen die Kameraden Karl Huber und Niklas Voß gekommen sowie Funkwart Christopher Bortz. Er wird dein Nachwuchs zwischen zehn und 14 Jahren zeigen, wie er sich über Funk mit ihm und untereinander verständi-gen kann. Er erklärt die beiden Funkpeilungen im. Kreis Segeberg und was beachtet werden muss. Und schon geht es los. Zwei Kindern melden sich unter „Florentine Segeberg Hartenholm" mit der Nummer des Löschfahrzeuges und als Trupp 2. Sie erhalten von Bortz die Aufgabe, in der Qrtsmitte am öffentli¬chen Bücherschrank zu zählen, wie vie¬le Bücher in den "Regalen stehen. Die anderen Kleingruppen müssen sich bei¬spielsweise nach Öffnungszeiten umse¬hen, und diese dem Funkwart über das Gerät mitteilen. Begeistert schwärmen sie dazu aus.
Dem zwölfjährigen Jörn gefällt in der Gruppe am besten die Kameradschaft und Marten, dass viel gelernt werden kann. Leon und Jerik sind von der Feuerwehrtechnik angetan. Unter den fünf Mädchen ist Kaja die jüngste und ab¬solute Anfängerin, Aber auch sie darf mitlernen; wie das Funken geht. Finja, Anika, Mirja und Lea sind schon län¬ger dabei und freuen sich, dass sie die gleichen Dinge lernen wie die Jungen. Für alle steht fest, dass sie später in die aktive Wehr eintreten wollen. „Wir sind sehr teamfähig", stellen die jungen Da¬men selbstbewusst fest. Wenn sie weiter gut lernen, werden sie wohl die ersten Frauen sein, die in der Hartenholmer Feuerwehr ihren Dienst versehen.
Wer auch in der künftigen Jugendfeuerwehr Hartenholm mitmachen möchte, kann sich bei Kai Oldenburg Telefon 850) oder Wehrführer Maxim Wolf ( 15897) melden
Auszug aus “Wir in Hartenholm”  Ausgabe 19.12.14.
Gründung einer Jugendfeuerwehr
Fleißig waren einige Jungen und Mädchen beim Arbeitseinsatz der Freiwilligen Feuerwehr am ehemaligen Seniorenheim an der Mühlenstraße. Sie unterstützten die Blauröcke zusammen mit Familien-mitgliedern beim Gartenputz. Büsche wurden beschnitten, Wege freigelegt, Wildwuchs beseitigt. Da war jede helfende Hand gefragt. Sieben Kinder und Jugendliche sind derzeit Mitglieder   der   Jugendfeuerwehr in Schmalfeld. Nun soll auch in Hartenholm eine Gruppe für den Feuerwehrnachwuchs gegründet werden. Dies sei die beste Möglichkeit, auch in der Zukunft aktive Kameraden für den Dienst in der Feuerwehr zu rekrutieren, meinen Wehrführer Maxim Wolff und der Jugendbeauftragte Kai Oldenburg. Der Dienst wird jeden 1. und 3. Freitag im Monat am Feuerwehrgerätehaus ab 18 Uhr stattfinden. Drei weitere Interessenten wollen zu Beginn des neuen Jahres der Jugendgruppe beitreten. Ausgebildet werden die Kinder und Jugendlichen von den Kameraden der aktiven Wehr. Federführend wird Kai Oldenburg die Schulung leiten. Ihm stehen Martin Schmidt und Helge Stoetzer zur Seite. Ebenfalls werden die aktiven Kameraden in einem Sonderdienst das Dreiergespann unterstützen. Weitere Interessierte können gern an den besagten Terminen am Feuerwehrgerätehaus vorbeischauen und schauen, ob der theoretische und praktische Unterricht, aber auch Spiele und Kameradschaft etwas für sie sind. Wer mehr wissen möchte, kann sich an Kai Oldenburg oder Maxim Wolff wenden.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü